Diese Website verwendet Cookies um Ihre Erfahrung zu verbessern.

ZUGELASSENE BIG BAGS FÜR SONDERMÜLL


WAS IST SONDERMÜLL?


Sondermüll ist eine besondere Art von Abfall, der von Industrien und Unternehmen produziert wird. Sie unterscheiden sich von den städtischen Abfällen dadurch, dass sie nicht von der öffentlichen Verwaltung verwaltet werden, sondern von einem System privater Unternehmen verwaltet und entsorgt werden.

Die Sonderabfallwirtschaft erfolgt auf der Grundlage spezifischer und direkter Beziehungen zwischen Sonderabfallerzeugern und Entsorgungsanlagen.

Das System der Sonderabfallentsorgung ist sehr breit gefächert, weil es in der Lage sein muss, technische Lösungen für die vielen Arten von Abfällen anzubieten, die von Unternehmen produziert werden.

ETIKETTEN AUF BIG BAGS


An den Big Bags ist ein nicht ablösbares Etikett oder eine Marke mit gelbem Hintergrund anzubringen, das 15 x 15 cm groß ist und auf dem der Buchstabe R" in Schwarz und mit folgenden Abmessungen aufgedruckt ist: 10 cm hoch, 8 cm breit und mit einer Dicke der Marke von 1,5 cm. Die Etiketten müssen wetterfest sein und dürfen nicht verändert werden. Sie müssen so auf der Verpackung angebracht werden, dass sie schnell identifiziert und gelesen werden können.

Die falsche Verwendung des Etiketts kann auf eine Verwechslung zwischen den Bestimmungen des Einheitstextes für den Umweltschutz und der ADR-Gesetzgebung zurückzuführen sein. Tatsächlich ist die Verwendung dieses Symbols nicht nur durch die Umweltgesetzgebung vorgeschrieben. Bei der Beförderung gefährlicher Güter, die unter das ADR fallen, ist unter den verschiedenen Etiketten und Tafeln auch das schwarze "R" auf gelbem Grund zu finden, das bei der Beförderung von Abfällen, die unter das ADR fallen, zu verwenden ist.

Es ist nicht leicht zu erkennen, welche Abfälle aufgrund ihrer Gefährlichkeit unter ADR fallen. Es gibt keine eindeutige Beziehung, die einen Abfall mit seinem Korrespondenten im ADR in Verbindung bringt, und es wird nie gesagt, dass ein Abfall, der für die Umwelt gefährlich ist (Gesetzesverordnung Nr. 152/2006), dann durch die ADR-Vorschriften für den Transport als gefährlich erklärt wird.

Im Falle der Lagerung ist es wichtig, dass jeder Abfall eindeutig identifiziert wird. Dies gilt nicht nur für Lager- und Behandlungsanlagen, sondern auch für die Zwischenlagerung. Die geordnete und korrekte Abfallbewirtschaftung ist wichtig. Das Gesetzesdekret 152/2006 legt genaue Regeln und genaue Sanktionen für diejenigen fest, die gegen diese Bestimmungen verstoßen.

Es ist daher wichtig, dass jeder Lagerbereich durch ein Schild mit dem EAK-Code und der Beschreibung des Abfalls gekennzeichnet wird, und wenn der Abfall gefährlich ist, wird auch das Etikett mit dem schwarzen "R" auf gelbem Grund hinzugefügt.

Während ein großer Teil der Arbeitssicherheit von Fachleuten, Unternehmen und der Gesetzgebung getan wurde, um die Risiken, denen die Arbeitnehmer ausgesetzt waren, zu verringern, ist es auch im Bereich des Umweltschutzes und der Abfallwirtschaft wichtig, zum Schutz der Umwelt, des Grundwassers, der Luft und der Gesundheit der Arbeitnehmer zu handeln.





Müssen Sie andere Abfälle verpacken?
Das Etikett auf dem Asbest-Big Bag ist abnehmbar, so dass Sie Ihren Sack verwenden können, wie Sie wollen!





KÖNNEN SIE DAS BIG BAG ODER DEN SACK, DEN SIE SUCHEN, NICHT FINDEN?

Unser Offline-Katalog ist viel umfangreicher und voller technischer Produkte, bitte kontaktieren Sie uns unter help@saccheriafranceschetti.com. Gemeinsam werden wir Ihre Bedürfnisse evaluieren und können ein Produkt mit auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Abmessungen und Funktionen entwickeln und herstellen.



Laden
Laden